Tel: 089 / 215 40 15 - 15
WhatsApp

Georg Huber Betonsteinwerk

Im Jahr 1905 durch Maurermeister Stemmer gegründet, wurden damals noch ausschließlich Mauerziegel und Dachplatten produziert.

Bereits 1910 wurde der Betrieb durch den „ersten“ Georg Huber übernommen.
1936 durch die 2. Generation „Georg Huber“ weitergeführt, spezialisierte man sich auf die Mauerziegel.

Nach einem Großbrand im Jahr 1952 erfolgte der Neuaufbau der Firma, die
dann im Jahr 1960 durch den dritten Georg Huber und seiner Ehefrau Maria übernommen wurde. Die Produktion wurde auf Betonhohlblocksteine und Schalungssteine ausgerichtet.

In der nunmehr 4. Generation übernimmt deren Sohn Georg Huber im Jahr 1990 den wachsenden Betrieb.
Neben den bewährten Betonhohlblocksteinen werden ab diesem Zeitpunkt
auch Pflastersteine und Bordsteine produziert.

Bis heute wird unter dem aktuellen Geschäfstführer die Produktpalette stetig erweitert, um allen Kundenwünschen gerecht zu werden. Auch die Produktions- und Veredelungstechniken werden laufend modernisiert. So ist immer eine gleichbleibend hohe Qualität der Produkte gewährleistet.

Georg Huber Betonsteinwerk

Im Jahr 1905 durch Maurermeister Stemmer gegründet, wurden damals noch ausschließlich Mauerziegel und Dachplatten produziert.

Bereits 1910 wurde der Betrieb durch den „ersten“ Georg Huber übernommen.
1936 durch die 2. Generation „Georg Huber“ weitergeführt, spezialisierte man sich auf die Mauerziegel.

Nach einem Großbrand im Jahr 1952 erfolgte der Neuaufbau der Firma, die
dann im Jahr 1960 durch den dritten Georg Huber und seiner Ehefrau Maria übernommen wurde. Die Produktion wurde auf Betonhohlblocksteine und Schalungssteine ausgerichtet.

In der nunmehr 4. Generation übernimmt deren Sohn Georg Huber im Jahr 1990 den wachsenden Betrieb.
Neben den bewährten Betonhohlblocksteinen werden ab diesem Zeitpunkt
auch Pflastersteine und Bordsteine produziert.

Bis heute wird unter dem aktuellen Geschäfstführer die Produktpalette stetig erweitert, um allen Kundenwünschen gerecht zu werden. Auch die Produktions- und Veredelungstechniken werden laufend modernisiert. So ist immer eine gleichbleibend hohe Qualität der Produkte gewährleistet.