Flamingo Super AL Feuchtigkeitssperrbahn und Dampfsperre  1,000 m × 50 lfm

Flamingo Super AL Feuchtigkeitssperrbahn und Dampfsperre  1,000 m × 50 lfm

Mengenberechnung und Angebot
rückgängig machen!
Flamingo Super AL Feuchtigkeitssperrbahn und Dampfsperre  1,000 m × 50 lfm ist verfügbar zum Kauf in Stufen von 1
Gesamtpreis und Frachtkosten
Anfragen und ein individuelles Angebot erhalten! About request a better price

Mit der Anfrage Funktion können Sie:

  • einen besseren Preis anfragen
  • Produkte kaufen, die nur auf Anfrage verkauft werden
  • Befestigungsteile oder Zusatzprodukte zu dem gewählten Produkt anfragen
  • Andere Hersteller als Alternative anfragen
  • Besondere Logistik abklären: z.B. Hochkran, das Anliefern auf eine Insel oder an Orte ohne befestigte Straße

Wenn Sie eine Anfrage absenden, werden unsere Mitarbeiter Ihnen ein individuelles Angebote erstellen, bei dem ggf. nochmal Informationen bei dem Hersteller und Ihnen eingeholt werden.
Diese Prozess kann etwas länger dauern, als ein direkter Kauf, ermöglicht es aber detaillierter auf Ihre Anfragen einzugehen.

btf Innovationen Für Den Bau

Wer zukunftsweisend und innovativ bauen will, muss diese Attribute auch in den eigenen vier Wänden verkörpern. Und so standen auch für unser eigenes „Haus voller Innovationen“ die Zeichen früh auf Wachstum: 1993 als mittelständisches Familienunternehmen in Bayreuth gegründet, führte der Weg von btf über Kaufering schließlich 2017 nach Landsberg am Lech, wo das Unternehmen die Kapazitäten für weiteren Fortschritt vorfand und wo es seither zur echten Marke gereift ist.
Weitere Informationen und Kontakt zu btf Innovationen Für Den Bau
Mehrlagige Aluminiumverbund-Abdichtungsbahn
231,15 €
inkl.19% MwSt.
Die BTF FLAMINGO SUPER AL ist eine mehrlagige Aluminiumverbund-Abdichtungsbahn.

Sie ist geprüft nach den Anforderungen der DIN EN 14909 für Mauerwerkssperrbahnen sowie als Feuchtigkeitssperre und Dampfsperre nach der DIN EN 13967.
Anwendungsbereich:
  • Zur Abdichtung auf erdberührten Bodenplatten gegen Bodenfeuchte gemäß DIN 18533 Teil 1 und 2: W1.1-E und W1.2-E (DIN EN 13967, siehe allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis)
  • Zur Abdichtung gegen Spritzwasser und Bodenfeuchte am Wandsockel gemäß DIN 18533 Teil 1 und 2: W4-E (DIN EN 13967, siehe allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis
  • Einsatz im Sockelbereich (L- und Z-Isolierung)
  • Abdichtung gegen Radongas (Nachweis der Radondichtheit der Bahn gemäß Prüfbericht)
Eigenschaften:
  • Mehrlagige Abdichtung
  • Bis –5 °C einsatzbereit
  • Trittfest
  • Extrem reißfest
  • Dampfdicht (SD-Wert: ≥ 1500 m)
  • Radondicht
  • Weich, flexibel, robust und leicht
  • Wärmereflektierend
  • Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis
Verarbeitung:
Untergrund:
  • Der Untergrund muss druckfest, eben, frei von Nestern, Graten und frei von für die Bahn schädlichen Verunreinigungen sein.

Abdichtung von Bodenplatten:
  • Bei waagerechter Anwendung auf der Bodenplatte muss die Abdichtungsbahn immer geschützt zwischen Bodenplatte und direkt aufgebrachtem Estrich, zwischen Bodenplatte und direkt aufgebrachter Dämmung (schwimmender Estrich) oder zwischen Höhenausgleich (z.B. Ausgleichsestrich, gebundene Schüttung) und aufliegender Dämmung (schwimmender Estrich) oder zwischen der Dämmung und dem direkt aufgebrachten Estrich mindestens einlagig eingebaut werden.
  • Die Abdichtungsbahn ist lose, mit der Aluminiumverstärkung nach oben mit einer Überdeckung von ca. 4 cm des Längsrandes (Überdeckbereiches) so zu verlegen, dass die Selbstklebestreifen übereinanderliegen. Die Verklebung der Längsnähte mit Selbstklebestreifen erfolgt durch das Abziehen der Schutzfolie und durch Andrücken des Überdeckbereichs.
  • Quer- und Längsstöße (ohne Selbstklebestreifen) werden durch die Verlegung der Bahnen Stoß an Stoß (ohne Überdeckung) hergestellt. Die Stoßbereiche sind unter Verwendung des BTF SYSTEMANSCHLUSSSTREIFEN ALU oder mittig über dem Stoß zu überkleben.
  • An- und Abschlüsse an Durchdringungen bzw. aufgehende Bauteile sind unter Verwendung des BTF SYSTEMANSCHLUSSSTREIFEN ALU (Aluminium-Verbundfolie mit kaltselbstklebender Schicht) oder BTF DICHTMANSCHETTEN mit einer Überdeckung von mindestens 5 cm herzustellen.
  • Die BTF FLAMINGO SUPER AL Abdichtungsbahn ist so an die Mauersperrbahn heranzuführen oder mit ihr zu verkleben, dass keine Feuchtigkeitsbrücken insbesondere im Bereich von Putzflächen, entstehen können.

Abdichtung von Wandsockeln:
  • Die Sockelfläche ist zuvor mit dem BTF SYSTEM SPEZIALPRIMER/KLEBER LF NEW nach Herstellerangabe zu grundieren.
  • Die Verlegung der Abdichtungsbahn erfolgt wie bei der zuvor beschriebenen Abdichtung von Bodenplatten.
  • Der obere und untere Abschluss ist entweder mit dem BTF SYSTEMANSCHLUSSSTREIFEN ALU oder dem BTF K+D Kleber und Dichtstoff auszuführen.
  • Es dürfen keine Feuchtigkeitsbrücken entstehen.

Sichtprüfung:
  • Vor dem weiteren Aufbau ist an der BTF FLAMINGO SUPER AL eine gründliche Sichtprüfung durchzuführen und ggf. vorhandene Schäden gemäß Herstellerempfehlungen zu beseitigen. Der Einbau weiterer Schichten hat unmittelbar nach der Freigabe zu erfolgen.

Die BTF FLAMINGO SUPER AL ist eine mehrlagige Aluminiumverbund-Abdichtungsbahn.

Sie ist geprüft nach den Anforderungen der DIN EN 14909 für Mauerwerkssperrbahnen sowie als Feuchtigkeitssperre und Dampfsperre nach der DIN EN 13967.
Anwendungsbereich:
  • Zur Abdichtung auf erdberührten Bodenplatten gegen Bodenfeuchte gemäß DIN 18533 Teil 1 und 2: W1.1-E und W1.2-E (DIN EN 13967, siehe allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis)
  • Zur Abdichtung gegen Spritzwasser und Bodenfeuchte am Wandsockel gemäß DIN 18533 Teil 1 und 2: W4-E (DIN EN 13967, siehe allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis
  • Einsatz im Sockelbereich (L- und Z-Isolierung)
  • Abdichtung gegen Radongas (Nachweis der Radondichtheit der Bahn gemäß Prüfbericht)
Eigenschaften:
  • Mehrlagige Abdichtung
  • Bis –5 °C einsatzbereit
  • Trittfest
  • Extrem reißfest
  • Dampfdicht (SD-Wert: ≥ 1500 m)
  • Radondicht
  • Weich, flexibel, robust und leicht
  • Wärmereflektierend
  • Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis
Verarbeitung:
Untergrund:
  • Der Untergrund muss druckfest, eben, frei von Nestern, Graten und frei von für die Bahn schädlichen Verunreinigungen sein.

Abdichtung von Bodenplatten:
  • Bei waagerechter Anwendung auf der Bodenplatte muss die Abdichtungsbahn immer geschützt zwischen Bodenplatte und direkt aufgebrachtem Estrich, zwischen Bodenplatte und direkt aufgebrachter Dämmung (schwimmender Estrich) oder zwischen Höhenausgleich (z.B. Ausgleichsestrich, gebundene Schüttung) und aufliegender Dämmung (schwimmender Estrich) oder zwischen der Dämmung und dem direkt aufgebrachten Estrich mindestens einlagig eingebaut werden.
  • Die Abdichtungsbahn ist lose, mit der Aluminiumverstärkung nach oben mit einer Überdeckung von ca. 4 cm des Längsrandes (Überdeckbereiches) so zu verlegen, dass die Selbstklebestreifen übereinanderliegen. Die Verklebung der Längsnähte mit Selbstklebestreifen erfolgt durch das Abziehen der Schutzfolie und durch Andrücken des Überdeckbereichs.
  • Quer- und Längsstöße (ohne Selbstklebestreifen) werden durch die Verlegung der Bahnen Stoß an Stoß (ohne Überdeckung) hergestellt. Die Stoßbereiche sind unter Verwendung des BTF SYSTEMANSCHLUSSSTREIFEN ALU oder mittig über dem Stoß zu überkleben.
  • An- und Abschlüsse an Durchdringungen bzw. aufgehende Bauteile sind unter Verwendung des BTF SYSTEMANSCHLUSSSTREIFEN ALU (Aluminium-Verbundfolie mit kaltselbstklebender Schicht) oder BTF DICHTMANSCHETTEN mit einer Überdeckung von mindestens 5 cm herzustellen.
  • Die BTF FLAMINGO SUPER AL Abdichtungsbahn ist so an die Mauersperrbahn heranzuführen oder mit ihr zu verkleben, dass keine Feuchtigkeitsbrücken insbesondere im Bereich von Putzflächen, entstehen können.

Abdichtung von Wandsockeln:
  • Die Sockelfläche ist zuvor mit dem BTF SYSTEM SPEZIALPRIMER/KLEBER LF NEW nach Herstellerangabe zu grundieren.
  • Die Verlegung der Abdichtungsbahn erfolgt wie bei der zuvor beschriebenen Abdichtung von Bodenplatten.
  • Der obere und untere Abschluss ist entweder mit dem BTF SYSTEMANSCHLUSSSTREIFEN ALU oder dem BTF K+D Kleber und Dichtstoff auszuführen.
  • Es dürfen keine Feuchtigkeitsbrücken entstehen.

Sichtprüfung:
  • Vor dem weiteren Aufbau ist an der BTF FLAMINGO SUPER AL eine gründliche Sichtprüfung durchzuführen und ggf. vorhandene Schäden gemäß Herstellerempfehlungen zu beseitigen. Der Einbau weiterer Schichten hat unmittelbar nach der Freigabe zu erfolgen.

Details

SKUBTFI2006@2
Hersteller SKU2006
EAN/GTIN4260617311562
Zustandneu

Technik

Wasserdampfdurchlässigkeit1500 m

DatenblattDownload:
SicherheitshinweiseDownload:
Stellen Sie eine Frage über: Flamingo Super AL Feuchtigkeitssperrbahn und Dampfsperre  1,000 m × 50 lfm