Profihersteller zu Top-Preisen Rechnungskauf mit bis zu 90 Tagen Zahlungsziel Echte Frachtpreise SSL-Verschlüsselung

Folien, Planen & Vlies

Welche Arten von Teichfolien gibt es?

Damit der Gartenteich individuell gestaltet und geformt werden kann, greifen viele auf Teichfolien zurück. Diese können, kombiniert mit einem Vlies, den Traum vom eigenen Gartenteich erfüllen. Nachdem man die passende Stelle im Garten für den Teich gefunden hat, sollte man zwischen mehreren Materialien der Teichfolie auswählen. Bevor man eine Teichfolie kaufen kann sollte man sich jedoch über die jeweiligen Vor- und Nachteile der Materialien erkundigen.

Material:

EPDM Folie

EDPM Folie besteht aus einem synthetischen Kautschuk und ist besonders gut für große Teiche geeignet. Die hohe Dehn- und Reißfestigkeit sorgt dafür, dass es sich einerseits gut verlegen lässt und Ihrem Gartenteich einen sehr guten Schutz bietet. Ein Weiterer Vorteil bei der Verlegung von EPDM Folie ist, dass man sie auch an deutlich kühleren Tagen verlegen lässt. Im Gegensatz zu PVC besitzt EPDM auch besseren Haltbarkeit gegenüber UV-Strahlung. Die Folie eignet sich auch besonders gut als Teichfolie für einen Koi Teich oder auch Schwimmteich.

PVC Folie

Die am häufigsten verwendete Teichfolie ist aus PVC, diese eignet sich vor alle für kleinere und mittelgroße Gartenteiche. PVC Teichfolien sind geschmeidig und sind daher leicht zu verlegen. Auch sind die Folien sehr belastbar und strapazierfähig. Jedoch sollten Sie die PVC Folie nur an warmen Tagen verlegen, da es bei kälteren Temperaturen steif wird und deswegen die Verlegung verkompliziert. Der Richtwert für die Temperatur liegt bei über 15 °C. Ein Vorteil der PVC Folie ist, dass man diese, im Falle einer undichten Stelle relativ leicht wieder reparieren kann, sogar unter Wasser. Produkte dafür finden Sie in unserem Teichzubehör. Die ersten ein bis zwei Wochen sollte Sie jedoch keine Fische im Teich ansiedeln, da es je nach Produktqualität noch zu Ausdünstungen kommen kann, die für die Fische ungesund sind.

PE Folie

PE Folien zeichnen sich durch ihre sehr gute Umweltverträglichkeit aus. So sind sie besonders Fisch- und Pflanzenfreundlich. Auch sind sie rückstandsfrei biologisch abbaubar. PE Folien sind UV-beständiger als beispielsweise PVC Folien und bieten sich daher an, wenn der Teich dauerhafter Sonnenbestrahlung ausgesetzt ist. Die Verlegung hingegen gestaltet sich schwieriger als bei anderen Teichfolien. PE ist im Gegensatz zu PVC und EDPM Folie eher steif. Des Weiteren empfiehlt sich hauptsächlich für kleine Teiche und sollte ganz an einem Stück verlegt werde, da lediglich heißverklebte Nähte guten und langfristigen Halt bieten. Auch bei der Montage der PE Folie sollte die Temperatur über 15 °C liegen.

Welche Dicke sollte meine Teichfolie haben?

Die Dicke der Teichfolie richtet sich ganz nach der Tiefe des Gartenteichs. Hat dieser eine Tiefe bis 70cm reicht eine 0,5mm dicke Folie. Ab 70cm sollte man die 1,0mm Teichfolie nutzen. Ist der Teich jedoch tiefer als 160 cm oder ein Koi Teich oder Schwimmteich sollte man die 1,5mm dicke Teichfolie verwenden. Wollen Sie einen ganz tiefen Teich anlegen, sollten Sie auf die stärkste Teichfolie mit 2mm setzen. Diese brauchen Sie aber nur im Einzelfall. Wenn Sie unsicher sind, kontaktieren Sie am besten die direkt die Hersteller und können diese Fragen, ob denn die Stärke der Teichfolie noch mit Ihrem Projekt Teichbau harmonisiert.

 

Warum benutzte ich eine Teichfolie und keine Teichwanne?

Teichwannen oder auch Teichschalen sind bereits vorgefertigte Teichbecken. Die Größe dieser ist dementsprechend von Anfang an festgelegt. Eine Teichwanne empfiehlt sich jedoch, wenn sie einen sehr kleinen Teich bauen wollen, da diese schneller und leichter im Einbau ist. Wollen Sie aber einen individuellen, in der Regel auch größeren Teich bauen, dann empfiehlt es sich das Teichbecken mit Teichfolie und Vlies zu gestalten. So sind Ihrer Kreativität und ihrem Traum von der Oase im eigenen Garten keine Grenzen gesetzt. Auch bieten sich dann mehr Möglichkeiten in der Ufer- und Böschungsgestaltung. So können Sie auf eine Steinfolie zurückgreifen oder einfach ein flaches Ufer schaffen.

Wie bestimme ich den Bedarf an Teichfolie?

Die Menge der benötigten Teichfolie berechnet sind relativ einfach der folgenden Formel.

Ermittlung der Breite:

2x 50 cm (Teichumrandung) + 2 x Tiefe + Breite

Ermittlung der Länge:

2x 50 cm (Teichumrandung) + 2x Tiefe + Länge

 

Warum ein Teichvlies verwenden?

Um zu verhindern, dass die Teichfolie geklebt, geflickt oder generell beschädigt wird, empfiehlt es sich für die Langlebigkeit des Teichs ein Vlies zu besorgen. Dieses wird großflächig unter der Teichfolie verlegt und schützt diese vor Löchern, Maulwürfen und Insekten und Kleintieren. Je nach der Beschaffenheit des Teichbecken, sollte man sich für ein dickeres Teichvlies entscheiden. Sind etwa viele Steine und Wurzeln im Boden, wählt man ein dichteres Vlies mit 500 g/m². Sind jedoch nur wenige Steine und Wurzeln im Boden, reicht ein dünneres, mit 300g/m².

Verlegen der Teichfolie

Nachdem man den ganzen Teich ausgehoben, das Vlies ausgebreitet hat, kann man die Teichfolie verlegen. Hierbei sollte darauf geachtet werden, dass man diese glatt verlegt und keine Falten hineinbringt. Es empfiehlt sich jedoch die Pumpanlagen und Schläuche in eine Falte zu legen und sie somit zu verstecken. Die überschüssige Folie sollte man zudem nicht sofort, sondern erst nach ein paar Tagen zurückschneiden, da sich diese erst vollständig setzen muss.

Verkleben der Teichfolie

Je nach Hersteller bekommen Sie die Teichfolie bereits verschweißt und müssen sie dann nicht mehr verkleben. Diese Info bekommen Sie aus der Produktbeschreibung oder durch eine direkte Kontaktaufnahme mit dem Hersteller. Sollte dies nicht der Fall sein, sollten Sie bevor Sie die Teichfolie verkleben diese erst gründlich reinigen und dann mit einem speziellen, für das Teichfolienmaterial ausgelegtem Teichfolienkleber verbinden. Diesen Teichfolienkleber und weitere Reinigungsprodukte finden sie bei uns im Teichzubehör.

Was ist Steinfolie und wo verwende ich diese?

Steinfolie ist eine Folie mit verschiedenen Steinen verschiedener Körnung. Sie eignet sich perfekt dazu, einen Gartenteich oder eine Bachlauf zu verschönern und ein natürliches Aussehen zu geben. Es gibt Steinfolie in verschiedene Gesteinsoptiken und diese ist relativ leicht als Teichumrandung anzubringen und muss lediglich noch verklebt.

Flicken von Teichfolie

Wenn es eine undichte Stelle in Ihrem Teich gibt, ist das zwar ein Problem, aber bedeutet noch lange nicht das Ende für Ihren geliebten Gartenteich. Es gibt sowohl Teichfolienkleber als auch Flicksets, mit denen Sie auch teilweise Unterwasser ihre Teichfolie reparieren können. Diese Produkte finden Sie selbstverständlich auch bei uns im Shop unter Teichzubehör.

Loading...