ZFM 730 PFLASTERFUGENMÖRTEL

Hydraulisch schnell erhärtender, kunststoffmodifizierter, zementärer Pflasterfugenmörtel Typ B zur Verfugung von keramischen Plattenbelägen im Außenbereich und zur Verfugung von Beton- oder Natursteinen mit geringeren Festigkeiten in der Fläche sowie bei Zeiler, Rinnen und Borde.
Ab 20,47 €
inkl.19% MwSt.
rückgängig machen!
ZFM 730 PFLASTERFUGENMÖRTEL ist verfügbar zum Kauf in Stufen von 1
Hydraulisch schnell erhärtender, kunststoffmodifizierter, zementärer Pflasterfugenmörtel Typ B zur Verfugung von keramischen Plattenbelägen im Außenbereich und zur Verfugung von Beton- oder Natursteinen mit geringeren Festigkeiten in der Fläche sowie bei Zeiler, Rinnen und Borde.
  • schnell erhärtend
  • flexibilisiert
  • hoher Widerstand gegen Frost-/Tausalzbelastung
  • Fugenbreite ≥ 3 mm
  • Druckfestigkeit ≥ 30 N/mm²
  • wasserundurchlässig
  • selbstverdichtend
  • schnelle Verkehrsfreigabe
  • Größtkorn 1 mm
  • Fugentiefe ≥ 2/3 Steinhöhe, mind. 40 mm

Details

SKUJURAJ0201125_c@48 Stück
Hersteller SKUJ0201125_c Stück
Zustandneu

Optik

FarbgestaltungUni

Technik

MaterialMörtel Stück
Druckfestigkeit 30 kN/m²
Haftzugfestigkeit 1 N/mm²
Biegezugfestigkeit6 N/mm²
Konsistenzschlämmbar Stück
Lagerungtrocken

Handhabung

Verarbeitungstemperatur (min)5 °C
Verarbeitungstemperatur (max)30 °C
Umgebungstemperatur (min)-20 °C
Umgebungstemperatur (max)80 °C

SicherheitshinweiseDownload:

Handhabung

Einbauhinweise
  • Sackinhalt mit ca. 5 l sauberem Leitungswasser in einem sauberen Mischgefäß knollenfrei anmischen. Dazu ist ein Rührgerät mit ca. 600 UPM am besten geeignet.
  • Nach einer Reifezeit von ca. 2 Minuten ist das Material noch einmal durchzurühren und kann dann verarbeitet werden.
  • Die Schlämme auf der Fläche verteilen und mit einem Gummiwischer in die Fugen hohlraumfrei einarbeiten.
  • Sobald das Material mit dem Daumen in der Fuge nur noch schwer eingedrückt werden kann (temperaturabhängig) hat die Ansteifphase begonnen. Jetzt ist die Pflasterfläche zu besprühen und mit einem harten Besen vorzuwaschen.
  • Nach einer Wartezeit von ca. 10 Minuten kann die Fläche dann nachgewaschen werden.
  • Eine feuchte Nachbehandlung des abgebundenen Fugenmörtels unterstützt die endgültige Aushärtung.
  • In der Aushärtungsphase ist der Pflasterfugenmörtel vor Zugluft, Frost, Schlagregen und direkter Sonneneinstrahlung zu schützen (Nachbehandlung nach DBV-Merkblatt).
  • Nach ca. 5 Stunden (20 °C) kann die verfugte Fläche für Fußgänger benutzt werden. Nach weiteren 7 Tagen kann die Fläche voll belastet werden.

Für den Einbau erforderliche Geräte:
  • Durchlaufmischer, z. B. PFT HM 24
  • Wasserschlauch
  • Gummiwischer
  • Schrubber und JURALITH Handdüse
  • evtl. Schwammfixmaschine
Pflegehinweise
  • Gefäße und Werkzeuge sind sofort mit Wasser zu reinigen. Im ausgehärteten Zustand ist eine Reinigung nur noch mechanisch möglich.
  • Bei verschiedenen Steinoberflächen können Zementschleier 27:27zurückbleiben. Deshalb immer Probeflächen anlegen.
Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten den Artikel:ZFM 730 PFLASTERFUGENMÖRTEL
Bild bobbie Artikelnummer Hersteller Artikelnummer EAN/GTIN Farbe Genaue Farbe Preis Aktion
JURAJ0201125@41 Stück
J0201125 Stück
4250935100801
Grau
Grau
20,47 € / St.
JURAJ0201225@41 Stück
J0201225 Stück
4250935100818
Grau
dunkelgrau
23,73 € / St.
JURAJ0201325@41 Stück
J0201325 Stück
4250935100825
Grau
anthrazit
23,73 € / St.
JURAJ0201425@42 Stück
J0201425 Stück
4250935100832
Gelb
sand
23,73 € / St.
Stellen Sie eine Frage über: ZFM 730 PFLASTERFUGENMÖRTEL

Es wurden noch keine FAQ veröffentlicht. Sie können aber hier eine öffentliche Frage stellen.

Stellen Sie dem Hersteller eine öffentliche Frage

* Pflichtfelder