Kontakt
Tel: 089 / 215 40 15 - 15
WhatsApp

CN 38 Ausgleichsmörtel

CN 38 Ausgleichsmörtel

More Views

Ausgleichsmörtel mit Trasszusatz
Auf Anfrage
rückgängig machen!
Zementhaltiger Ausgleichsmörtel mit Trass zum Ausgleichen und Ausbessern von Wand- und Bodenflächen (Voranstrich CT17, CN94 oder CT19 empfohlen) in Schichtstärken bis 20 mm vor der Fliesen-, Platten- und Natursteinverlegung im Innenbereich (für den Außenbereich empfehlen wir CERESIT CN 39 Ausgleichsmörtel Schnell). Wasser- und frostbeständig. Zum Verlegen empfehlen wir die Systemprodukte aus dem CERESIT Sortiment.
  • Bis 20 mm Schichtstärke
  • Leicht zum Aufziehen und Formen
  • Mit Trasszusatz
  • Exzellente Verarbeitung an der Wand- und
  • Bodenflächen
  • Fliesenverlegung nach ca. 4-24 h möglich

Details

SKU henk2161403@8
Hersteller SKU 2161403
Gewicht 25 Kilogramm
EAN/GTIN 9000101105636
Zustand neu

Fracht

Verpackungseinheit 1 25 Kilogramm
Verpackungseinheit 2 1050 Kilogramm

Optik

Farbgestaltung Uni

Technik

Größe Mittel
Eignungsbereich
  • Innenbereich
Normen
  • DIN EN 13813
Verarbeitungszeit Fliesenmörtel 4 h
Klassifizierung Estrichmörtel nach DIN EN 13813 CT-C5-F2

Handhabung

Verarbeitungstemperatur (min) 5 °C
Verarbeitungstemperatur (max) 25 °C
Umgebungstemperatur (min) -30 °C
Umgebungstemperatur (max) 70 °C

General

Anwendungsbereich Fugenmörtel
  • Boden, Wand
Einsatzbereich Fugenmörtel
  • Innenbereich, Fußbodenheizung

Datenblatt Download:
Sicherheitshinweise Download:

Handhabung

Einbauhinweise Untergrundvorbereitung:

CERESIT CN 38 haftet auf allen bauüblichen, festen, tragfähigen, sauberen und trockenen Untergründen, die frei von trennenden Substanzen sind. Beschichtungen mit
unzureichender Tragfähigkeit entfernen. Schalglatte Betonuntergründe mechanisch aufrauen (z.B. Sandstrahlen). Stark- bzw. nicht saugende Untergründe mit CERESIT CT19, CERESIT CN94 oder CERESIT CT17 Grundierung vorstreichen.

Verarbeitung:

CERESIT CN 38 mit der richtigen Menge an sauberem, klarem Wasser (siehe technische Daten) klumpen- und knotenfrei anrühren. Nach Reifezeit von ca. 5 Minuten den
Ausgleichsmörtel nochmals durchmischen. Fertige Mischung fest aufspachteln und innerhalb der Topfzeit verarbeiten (siehe technische Daten). Bei geringen
Auftragsstärken den Mörtel vor raschem Austrocknen schützen. Zur Vermeidung von Abbindespannungen und Rissen größere Flächen mit Kellenschnitt nach ca. 1,5 m unterteilen. Frische Mörtelreste sind nur mit Wasser, ausgehärtetes Material nur mehr mechanisch zu entfernen.

Lagerung:

Im Originalsack gut verschlossen, bei kühler und trockener Lagerung ca. 12 Monate ab Produktionsdatum haltbar.

Entsorgung:

Verpackung nur restentleert zur Wiederverwertung geben. Ausgehärtete Produktreste als hausmüllähnlichen Gewerbeabfall -Baustellenabfall entsorgen. Nicht ausgehärtete Produktreste sind der Schadstoffsammlung zuzuführen. Europäische Abfallschlüsselnummer (EAK): 17 01 01 Beton. Zusatzinformation für Osterreich zur schadlosen Entsorgung: Abfall nach ONORM S 2100: Schlüsselnummer 91206.
Eigene Bewertung schreiben

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Sie bewerten den Artikel:CN 38 Ausgleichsmörtel
Stellen Sie eine Frage über: CN 38 Ausgleichsmörtel

Es wurden noch keine FAQ veröffentlicht. Sie können aber hier eine öffentliche Frage stellen.

Stellen Sie dem Hersteller eine öffentliche Frage

* Pflichtfelder

Loading...