Tel: 089 / 215 40 15 - 15
WhatsApp

GP Papenburg

Wir über uns

galabeton - "Freiräume gestalten"

Historisch gewachsen.

Innovativ geblieben.

Immer einen Stein voraus!

 

Galabeton ist die Marke für die professionelle Freiflächenarchitektur im gewerblichen und öffentlichen Raum. Architekten und öffentliche Bauherren, Garten- und Landschaftsbauer schätzen die ästhetische und funktionale Vielfalt des galabeton Portfolios, die ihnen qualitätsorientierte und atmosphärische Gestaltung ermöglicht.

Die Marke galabeton wird in den Gala-Lusit-Betonsteinwerken hergestellt und auf direktem Wege oder über den Baustoff-Fachhandel vertrieben.

Das Produkt

Beton - ein immer noch innovativer und außerordentlich vielseitiger Baustoff. Wir zeigen Ihnen, wie man aus Beton die unterschiedlichsten Produkte in hoher Qualität fertigen kann, die für mehr Lebensqualität stehen und die Ansprüche professioneller Gestalter voll und ganz erfüllen.

Die Qualität

Unser Qualitätsanspruch ist sehr hoch. Deshalb werden unsere Roh- und Endprodukte, neben den gesetzlich vorgeschriebenen externen Prüfungen, auch in eigenen Labors ständig kontrolliert.

Das Werkzeug

Unser Maschinenpark lässt sich sehen: 22 betonverarbeitende Maschinen moderner Generation gehören dazu. Mit ihnen stellen wir nicht allein die Vielzahl unserer Produkte her, sondern veredeln diese auch durch Kugel- und Wasserstrahlen, Rumpeln und Spalten. 

 

GP Papenburg

Unternehmen

Das im Jahre 1963 als Einzelunternehmung gegründete Familienunternehmen besteht heute aus einem Kompetenznetzwerk von 60 Tochtergesellschaften und Betriebsteilen der GP Günter Papenburg AG. Bundesweit arbeiten rund 4.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Sparten Gewinnung von Rohstoffen, Produktion von Baustoffen, Hoch-, Tief-, Straßen- und Gleisbau, Baumaschinenhandel und -service, Maschinen- und Anlagenbau, Spedition sowie Entsorgung einschließlich Recycling und Deponierung.
 
Allein im Raum Mitteldeutschland sind mehr als 1.380 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Das Unternehmen bildet in Sachsen-Anhalt derzeit 85 Auszubildende in kaufmännischen und gewerblichen Berufen aus, um den Bedarf an Fachkräften auch zukünftig decken zu können.
 
Als Verantwortungspartner für die Region Halle sind uns praxisnahe Berufsorientierung und die Unterstützung von Projekten zur Fachkräftesicherung besonders wichtig.

Wir über uns

galabeton - "Freiräume gestalten"

Historisch gewachsen.

Innovativ geblieben.

Immer einen Stein voraus!

 

Galabeton ist die Marke für die professionelle Freiflächenarchitektur im gewerblichen und öffentlichen Raum. Architekten und öffentliche Bauherren, Garten- und Landschaftsbauer schätzen die ästhetische und funktionale Vielfalt des galabeton Portfolios, die ihnen qualitätsorientierte und atmosphärische Gestaltung ermöglicht.

Die Marke galabeton wird in den Gala-Lusit-Betonsteinwerken hergestellt und auf direktem Wege oder über den Baustoff-Fachhandel vertrieben.

Das Produkt

Beton - ein immer noch innovativer und außerordentlich vielseitiger Baustoff. Wir zeigen Ihnen, wie man aus Beton die unterschiedlichsten Produkte in hoher Qualität fertigen kann, die für mehr Lebensqualität stehen und die Ansprüche professioneller Gestalter voll und ganz erfüllen.

Die Qualität

Unser Qualitätsanspruch ist sehr hoch. Deshalb werden unsere Roh- und Endprodukte, neben den gesetzlich vorgeschriebenen externen Prüfungen, auch in eigenen Labors ständig kontrolliert.

Das Werkzeug

Unser Maschinenpark lässt sich sehen: 22 betonverarbeitende Maschinen moderner Generation gehören dazu. Mit ihnen stellen wir nicht allein die Vielzahl unserer Produkte her, sondern veredeln diese auch durch Kugel- und Wasserstrahlen, Rumpeln und Spalten. 

Normen und Richtlinien

Die Gala-Lusit-Gruppe fertigt nach den Europäischen Normen DIN EN 1338 (Pflastersteine), DIN EN 1339 (Betonplatten) und DIN EN 1340 (Bordsteine). Alle weiteren Produkte (Gartengestaltungselemente etc.) unterliegen der "BGB - Richtlinie für nicht genormte Betonprodukte" (BGB - RiNGB) bzw. der DIN EN 13198, in denen die Mindestanforderungen dieser Produkte festgelegt sind. Die jeweils anzuwendende Vorschrift entnehmen Sie bitte den "Technischen Details" zum jeweiligen Produkt. Gala-Lusit-Produkte sind mit dem CE - Kennzeichen gekennzeichnet.

Leistungen

Familienunternehmen mit Format

Getreu dem Motto "Bauen. Mit System" sind wir in den Sparten Gewinnung von Rohstoffen, Produktion von Baustoffen, Hoch-, Tief-, Straßen- und Gleisbau, Entsorgung einschließlich Recycling und Deponierung, Baumaschinenhandel und -service sowie Transport und Logistik der richtige Ansprechpartner für Ihre Bauvorhaben.

Das im Jahre 1963 als Einzelunternehmung gegründete Familienunternehmen besteht heute aus einem Kompetenznetzwerk von 55 Tochtergesellschaften und Betriebsteilen der GP Günter Papenburg AG. Bundesweit arbeiten rund 3.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, um mit Fachkompetenz und Leistungsstärke am Markt zu bestehen und die Wünsche unserer Kunden und Auftraggeber zu erfüllen.
Die GP Günter Papenburg Unternehmensgruppe war nicht von Beginn an das, was sie heute ist und ausmacht.

Vor einem halben Jahrhundert gründete Günter Papenburg in Negenborn bei Hannover ein Fuhrunternehmen und lieferte von frühmorgens bis spätabends mit seinem gebrauchten Krupp-Laster Schüttgüter, in Nachtschichten und am Wochenende wurden Rechnungen geschrieben und Reparaturen erledigt. Vieles hat sich im Laufe der Jahre verändert, immer wieder betrat man Neuland, aber eines ist in der ganzen Zeit gleich geblieben: Die Grundsätze der von Günter Papenburg gelebten Firmenphilosophie bilden damals wie heute die Handlungsbasis der Unternehmensgruppe.

Während in der Geschäftsleitung längst die drei Kinder des Firmengründers agieren, steht an der Spitze der Unternehmensgruppe noch immer Günter Papenburg selbst. Der Senior bleibt Instanz für wichtige Entscheidungen und ist in vielen Bereichen engagiert. So zeigt sich unternehmerisches Selbstverständnis und gesellschaftliche Verantwortung.

Rohstoffe

Ein Netzwerk voller Energie – denn wir bauen auf Natur

Die besten Ideen, die perfektesten Konstruktionen, die wertvollsten Baustoffe. Wer sonst kann das bieten, was uns die Natur seit jeher zur Verfügung stellt?

In unseren eigenen Rohstoffreservoirs bauen wir hochwertigen Sand, Kies, Splitt,  Schotter und Ton ab. Unsere natürlichen, qualitätssicheren Ressourcen sind das, was bei uns als Systemanbieter rund um den Bau alle Kompetenzen umgreift: Sie bilden die unverzichtbare Voraussetzung für die Baustoffproduktion, den Hoch-, Ingenieur- und Verkehrswegebau. Die breite Produktpalette und die Qualität des Materials unserer Werke ermöglichen den Einsatz in allen Bereichen der Bauindustrie.

Doch neben allen wirtschaftlichen Aspekten steht für uns auch ein anderer Gedanke im Vordergrund: Die Natur sinnvoll zu nutzen. Das heißt, dass wir nach dem Abbau die Landschaft wieder in einen natürlichen Zustand versetzen und für zukünftige  Generationen den ökologischen Wert der Natur erhalten.

Baustoffe

Die besten Ideen, die perfektesten Konstruktionen, die wertvollsten Baustoffe. Wer sonst kann das bieten, was uns die Natur seit jeher zur Verfügung stellt?

Die in unseren eigenen Rohstoffreservoirs abgebauten Rohstoffe verarbeiten wir mit unterschiedlichsten Materialien zu hochwertigen Baustoffen mit verschiedenen Eigenschaften. Sicherheit, Festigkeit und Haltbarkeit beginnen am Bau beim Material. Unser strenges internes Qualitätsmanagement überwacht die Güte unserer Baustoffe. Baumaßnahmen unserer Kunden, aber auch unsere eigenen Baustellen werden mit bester Qualität beliefert.

Recycling und Entsorgung

Mobile Anlagen, kurze Transportwege, Baustoffsubstitutionen durch Sekundärrohstoffe - mit ökologischem Wirtschaften meinen wir was wir sagen. Wirtschaftlichen Nutzen und die Schonung der Energie- und Rohstoffquellen sowie Effektivität für den Bauherren und verantwortungsvoller Umgang mit unserer Umwelt.

Bauunternehmen

In der GP Günter Papenburg Unternehmensgruppe wird nicht nur alles gebaut, was technologisch anspruchsvolles Bauen ausmacht. Der regelmäßige  Erfahrungsaustausch und die enge Zusammenarbeit der verbundenen  Bauunternehmen sorgen zudem von der Planung bis zur Realisierung der Projekte für einen hohen Wissensstand, Zuverlässigkeit, Termintreue und Präzision. Nur so können Ideen und Vorstellungen unserer Auftraggeber effektiv in die Praxis umgesetzt werden.

Historie

Meilensteine der Konzerngeschichte

1963
Günter Papenburg geht als Fuhrunternehmer in Negenborn, Landkreis Burgdorf, in die Selbstständigkeit

1974
Verlegung des Firmensitzes nach Schwarmstedt. Das Kieswerk Negenborn wird Zweigniederlassung.

1976
wird das Kieswerk Isernhagen als Betriebsstätte angemeldet.

1977
Gründung der Papenburg GmbH & Co. KG Straßen- und Tiefbau, im Jahre 1995 Umfirmierung in GP Papenburg Baugesellschaft mbH. Zwischen 1992 und 1998 werden Niederlassungen in Grimmen, Stendal, Halle, Potsdam, Teltow und Goldisthal gegründet.

1978
Erwerb der Straßenbaufirmen Lemli + Schwartz GmbH und 1981 Heinz Riemann GmbH sowie der Makadam-Transporte GmbH & Co. KG in Baden-Württemberg.
Gründung der Niederlassung GP Günter Papenburg - Güternah-, Güterfernverkehr, Baustoffhandel in Braunschweig und Kauf der BBB Braunschweiger Betonsteinwerk Bienrode. Im April 1992 Übergang in die heutige Gala-Lusit- Betonsteinwerke GmbHmit Werken in Braunschweig und Wolfsburg. In diesem und dem darauffolgenden Jahr gehen außerdem die Werke in Halle-Lochau, Riesa-Zeithain und Berlin-Velten in Produktion.

1979
Umwandlung der Einzelfirma in die GP Günter Papenburg - Güternah-, Güterfernverkehr, Baustoff-, Mineralölhandel, Erdbau, Kieswerke.

1981
Beteiligung an der Poller Steinbrüche GmbH & Co. KG.

1984
Beteiligung zu einem Drittel an der HANOMAG. 1996 werden die Anteile an Komatsu Ltd. verkauft.

1990
Gründung der GP Günter Papenburg Gesellschaft für Baustoffe und Transport mbH Halle, der heutigen GP Papenburg Logistik GmbH sowie der GP Baumaschinen GmbH Halle mit Niederlassungen in Cottbus und Dresden. Kauf der Bau- und Verwaltungsgesellschaft mbH von der Treuhandanstalt Berlin.
Neugründung der NORIS Entsorgung GmbH, die mit der NORIS Handels- und Transport GmbH in Hannover 1993 eine Wertstoff-Sortieranlage und 1995 eine Baustoff-Sortieranlage in Betrieb nimmt.

1991
Erwerb weiterer Treuhandbetriebe: Die HALL-BAU GmbH (In 2009 Umfirmierung zur GP Verkehrswegebau GmbH) sowie zwei Tonwerke, die heute das Angebot der GP Günter Papenburg AG, Rohstoffe vervollständigen.
Die Intrans Nutzfahrzeuge GmbH vervollständigt den Servicebereich.

1992
Erwerb der Fritz Schuppert Hoch- und Tiefbau GmbH & Co. KG mit Sitz in Hannover, einer Filiale in Göttingen und dem Fertigteilwerk in Seelze.
Bis Mitte 1993 werden die Niederlassungen in Halle und Magdeburg gegründet. In 2009 Umfirmierung zur GP Papenburg Hochbau GmbH.
Beteiligung an der Readymix Beton Saale GmbH & Co KG, Halle, deren anteilige Mischwerke heute unter der GP Papenburg Betonwerke GmbH geführt werden, der Mitteldeutschen Baustoffe GmbH sowie der DEUPA-Asphalt-Mischwerke Gesellschaft für Baustoffe mbH, Leipzig.

1993
Der Graderproduzent Hallesche Baumaschinen GmbH wird von der Treuhand übernommen.

1994
Der Baggerhersteller NOBAS GmbH und der Asphaltmischanlagenbauer teltomat Maschinen GmbHder heutigen GP Papenburg Steuerungs- und Anlagenbau GmbH, vervollständigen den Maschinenbau.

01.01.1995
Infolge der Verschmelzung der GP Günter Papenburg GmbH auf die HBM AG entsteht die GP Günter Papenburg AG.

Die Baumaschinenproduktion in der HBM/Nobas GmbH wird am Standort Nordhausen konzentriert und heute unter der GP Papenburg Maschinenbau GmbH geführt. Erwerb der Baustoffbetriebe Merseburg-Ost GmbH, deren Kieswerk heute das Angebot der GP Günter Papenburg AG, Rohstoffe vervollständigt.

1996
Die ARC Anderter Recycling Center GmbH betätigt sich in der Aufbereitung von Auf- und Abbruchmaterialien. Im Jahre 2006 Verschmelzung mit der GP Günter Papenburg AG.

1997
Gründung der Traba Germania GmbH, deren Tätigkeitsfeld die thermische Behandlung von Abfall ist.

1998
Mit dem Erwerb der Mölders Baugesellschaft mbH, wird die Sparte der Bauunternehmen erweitert und in 2009 zur GP Ingenieurbau GmbH umfirmiert.
Gründung der Germania-Beton GmbH & Co. KG, mit dem Frischbetonwerk in Hannover-Anderten.

1999
Durch die Übernahme der Betonwerke Northeim und Bramwald erhält die heutige Gala-Lusit-Betonsteinwerke GmbH zwei neue Produktionsstätten in Northeim und Hannoversch-Münden. Zuvor waren in den Jahren 1996 bis 1998 Werke in Potsdam, Niemegk, Berlin-Köpenick und Helmstedt erworben und das Betonsteinwerk in Wunstorf gebaut worden.

2000
Mit der 1998 gegründeten Arena Hannover GmbH und als Bauherr im EXPO-Wohngebiet Kronsberg ist die GP Günter Papenburg AG auch auf der Weltausstellung in Hannover präsent. 

2001
Übernahme der Nortenhof Beteiligungsgesellschaft mbH mit Beteiligungen an der Entsorgungszentrum Salzgitter GmbH, an der Electrocycling GmbH, der Electrocycling Anlagen GmbH, an der Gesellschaft zur Aufarbeitung und Verwertung von Reststoffen mbH sowie an der TRABA-Germania GmbH.

2002
Umfirmierung der Fritz Schuppert Hoch- und Tiefbau GmbH, Spezialbau und Überwachung in GP Schuppertbau GmbH Halle und Gründung der Niederlassungen Thüringen und Sachsen.
In 2009 Umfirmierung zur GP Papenburg Hochbau GmbH.

2004
Neugründung der GP Maschinentechnik GmbH und der GP Baustoffe Thüringen GmbH.
Erwerb der KOMATSU Berlin-Brandenburg GmbH und Überführung in die GP Baumaschinen GmbH Halle als Niederlassung Berlin-Teltow.
Außerdem wird es sportlich: Die DEL-Lizenz der in der eigenen TUI Arena (seit 2020 ZAG-Arena) spielenden Hannover Scorpions wird erworben und die Hannover Scorpions Eishockey Betriebs GmbH übernommen.

2005
Erwerb eines Fertigteilwerkes und Gründung der GP Papenburg Betonfertigteilwerk GmbH in Salzgitter.

2006
Gründung der GP Baustoffe Nord mit Aufbau des Asphaltmischwerkes in Wahlstedt. Erweiterung durch die Lusit-Gruppe mit vier Betonsteinwerken in Löhne, Liebersee, Magdeburg und Reichshof. Gründung der Berlin Brandenburgische Asphaltmischwerke GmbH mit den Standorten Berlin-Rudow und Doberlug-Kirchhain. Beteiligung an der Projektgesellschaft Seniorenpflegeheim Schloss Osterstein GmbH in Zwickau. Gründung der TOO Papenburg International Kasachstan als Repräsentanz der Bau- und Maschinenbausparte in Zentralasien.

2007
Durch Übernahme und Zusammenlegung von sechs Transportbetonwerken in Bitterfeld, Halle, Leipzig, Niemekg, Sangerhausen und Siersleben, zwei Fertigteilwerken in Leipzig und Schwarze Pumpe sowie unserem Fertiggaragen-Hersteller in Oschatz entsteht zum 01.01.2007 die GP Papenburg Betonwerke GmbH. Im Norden entsteht mit dem gleichen Leistungsspektrum die GP Papenburg Betonwerke Nord GmbH.
Die Sparte Spedition zeigt sich ebenfalls gestärkt. Durch Übernahme von rund 60 Silofahrzeugen eines traditionsreichen Fuhrunternehmens geht die GP Günter Papenburg AG, Keunecke Silospedition in der Nähe von Braunschweig ins Rennen.
Die heutige GP Papenburg Hochbau GmbH verstärkt sich mit einer Niederlassung in Berlin.
Gründung eines Holzkontors in Leipzig in einem joint venture mit der Interseroh AG.

2009
Umfimierung der HALL-BAU GmbH zur GP Verkehrswegebau GmbH, der GP Schuppertbau GmbH zur GP Papenburg Hochbau GmbH, der Mölders Baugesellschaft mbH zur GP Ingenieurbau GmbH und der GP Günter Papenburg Gesellschaft für Baustoffe und Transport mbH zur GP Papenburg Logistik GmbH und Gründung der GP Papenburg Fleetservice GmbH.

2010
Die Hannover Scorpions werden Deutscher Meister der Saison 2010/2011. Im Jahre 2013 geht die DEL-Lizenz an Schwenningen.

2011
Eröffnung der NL Magdeburg der GP Baumaschinen GmbH Halle.
Übernahme des Asphaltmischwerkes in Doberlug-Kirchhain von der Beteiligung Berlin Brandenburgische Asphaltmischwerke GmbH.

2012
Erweiterung der Spedition durch die Wilhelm Behrens Baustoff- und Transport-Handels-GmbH & Co. KG in Lünen und Eröffnung der Niederlassung Zwickau der GP Baumaschinen GmbH Halle.

2013
Eröffnung der Niederlassung Lüneburg der GP Baumaschinen GmbH Halle und Erweiterung der GP Papenburg Betonwerke GmbH durch ein Werk in Zwenkau.

2014
Eröffnung der Niederlassungen Köln und Wahlstedt der GP Baumaschinen GmbH Halle und Erweiterung der GP Papenburg Betonwerke GmbH durch vier Werke in Leipzig, Coswig, Tollwitz und Bitterfeld.

2016
Ausgründung der GP Steuerungs- und Anlagenbau GmbH aus dem Betriebsteil teltomat und der GP Papenburg Maschinenbau GmbH aus dem Betriebsteil HBM-NOBAS der GP Günter Papenburg AG. Zusammenlegung der Asphaltmischwerke der GP Günter Papenburg Unternehmensgruppe in die GP Papenburg Asphaltmischwerke GmbH.

2017
Erweiterung der Bereiche Rohstoffe, Baustoffrecycling und -Deponien sowie Tieflader- und Schüttguttransporte mit der GfB Gesellschaft für Baustoffe und Recycling GmbH an den Standorten Halle (Saale), Köchstedt, Mücheln, Oppin und Teutschenthal.
Die GP Ingenieurbau GmbH erweitert ihr Portfolio und firmiert zur GP Ingenieurbau und Projekt GmbH um.

2019
Die GP Ingenieurbau und Projekt GmbH übernimmt die Niederlassung der GP Papenburg Hochbau GmbH in Hannover und firmiert zur GP Hoch- und Ingenieurbau GmbH.
Die Sparte Rohstoffe erweitert sich mit der GP Alsterkies GmbH um die Kieswerke Bark, Breitenfelde, Lüttow und Zweedorf sowie Schweringen, Tündern, Tweelbäke, Leese und dem Steinbruch Piesberg in der GP Günter Papenburg AG.
Die Sparte Baustoffe erweitert sich mit der GP Alster Beton GmbH um die Transportbetonwerke Bargteheide, Halstenbek, Hamburg-Billbrook sowie Henstedt-Ulzburg und mit der GP Betonwerke West GmbH um Bielefeld-Brackwede, Bremen-Industriehäfen, Delmenhorst-Düsternot, Hameln-Hastenbek, Herford, Horn - Bad Meinberg, Lauenförde, Nienstädt, Petershagen-Wietersheim und Rheda-Wiedenbrück. Die GP Betonwerke Ost GmbH verstärkt sich mit Werken in Halberstadt, Querfurt, Wanzleben, Oldisleben und Wernigerode..